Vom Überleben und Planen

“Immer wenn ein Mensch sein Leben plant, fällt das Schicksal im Hintergrund lachend vom Stuhl„

Im Sommer planten und buchten wir unsere Reise auf die Philippinen. Im Herbst wurde der „Krebs“ bei meiner Mutter erkannt. Anfangs Dezember war sie stabil. Wir entschlossen uns, unsere Reise zu tun. Zu Hause für Mutter alles durchgeplant, dreifach-Absicherung organisiert. Abflug Mitte Dezember. Das Schicksal lachte sich schon ins Fäustchen: nach der Ankunft auf den Philippinen die Nachricht, dass Mutter Notfall wieder ins Spital eingeliefert wurde...

0 views